Donnerstag, 21. Oktober 2010

Unsere Kamera ist leider richtig hin und jetzt warte ich sehnlichst auf unseren
Umzug und die Kamera meiner Mutter ;-)
Dafür hat mir aber der allerliebste Mann von Claudi die Daten aus meiner uralten
Festplatte retten und kopieren können. Darüber freue ich mich, ehrlich gesagt, noch mehr als über die Stickmaschine.
Auf der Festplatte waren sooooo viele Photos meines, mittlerweile verstorben, Opas
und die Babyphotos unseres Linus und jetzt haben wir alle wieder. *hüpf*
Unter anderem habe ich auch dieses Bild wieder gefunden:

Mein allererstes Nähwerk. Die Decke ist in einem etwas skurielen Format, da sie ein Geschenk für meinen Opa war, der sich immer über die Decken beschwerte, die entweder viel zu lang oder zu kurz waren um nur die Beine zu bedecken.
Da mein Opa sehr krank und oft im Krankenhaus war und sehr an seiner Familie hing, habe ich weiße Vierecke eingefügt und mit allen möglichen Photos seiner Familie bedruckt.

Hach, im Moment würde ich am liebsten immer wieder die Photoordner durchkämmen, aber bei uns geht es ja gerade auf den Umzugsentspurt zu.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochende

Lena

Kommentare:

  1. Wunderschön. Sowas gibt es sicher niemals nicht zu kaufen und hat soviel an emotionalen Werten, dass kann nichts ersetzen. Genau aus diesem Grund bin ich zum Patchworken gekommen. Quilts und das Herzblut was da drin steckt....auch wenn die Menschen nicht mehr da sind. Die Erinnerungen bleiben ein Leben lang und werden gerne weitergegeben und bleiben immer trotzdem "modern". Die Kniedecke ist wirklich zauberhaft.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank :-)

    Ja, das liebe ich am Patchworken auch und es macht wirklich unheimlich viel Spass, aber im Moment fehlt mir leider etwas die Ruhe und der lange Atem für richtig große Projekte. Aber ich liebäugel schon seit einiger Zeit wieder mit ner Patchworkdecke und ich würd auch gern mal nen Patchworkkurs machen.

    AntwortenLöschen